Zum Hauptinhalt springen

Kunst, Kultur und Medien

Unsere letzten Initiativen:


Linker Liederabend

"Die Internationale erkämpft das Menschenrecht." schalte es durch den Garten des Naturfreundehauses in Kalk. Die Fraktion DIE LINKE im Rat hatte zu einem Linken Liederabend geladen. Der Bogen reichte bis zu "Sag mir, wo die Blumen sind." Vielen Dank für den wunderbaren Abend an Knut Lennart Scholz und alle, die an der Vorbereitung beteiligt waren.… Weiterlesen


Befristung der Stelle wurde vorher nicht kommuniziert - Stellenausschreibung für Leitung des NS-Dok undurchsichtig

Mit der Veröffentlichung der Stellenausschreibung für die vakante Leitungsstelle beim NS-Dok folgt die Stadtspitze mit großer zeitlicher Verzögerung nun endlich einer Forderung der Zivilgesellschaft sowie des Ausschusses für Kunst und Kultur, der heute tagt. Der kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion im Ausschuss, Jörg Kobel, erklärt hierzu: … Weiterlesen


Sofortige Neubesetzung der Leitungsstelle des NS-Dokumentationszentrums

Die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln fordert in einem gemeinsam mit SPD, Die FRAKTION und Nicolyn Gabrysch (Klimafreunde) eingebrachten Ratsantrag, die sofortige Neubesetzung der vakanten Leitungsstelle des NS-Dokumentationszentrums. Werner Jung, der langjährige Direktor der Gedenk- und Bildungsstätte, ging Ende Oktober 2021 in den… Weiterlesen


Jörg Kobel

Benin Bronzen können nur ein Anfang sein!

1897 brandschatzten britische Truppen 3500 bis 4000 Bronzen auf einer sog. Strafexpedition aus dem Königspalast in Benin City , auf dem heutigen Staatsgebiet Nigerias, und zerstörten anschließend Palast und Stadt. So gelangten 1100 Bronzen als Ankäufe nach Deutschland. 440 gingen nach Berlin, 96 an das Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) in Köln. Ber… Weiterlesen


Die Hallen Kalk endlich städtisch kulturell nutzen!

Rede von Heiner Kockerbeck zur Ratssitzung am 3. Februar 2022 Weiterlesen


Jörg Kobel

Ein echtes Filmhaus für Köln?

Es gibt ein Missverständnis in dieser Stadt über den Film, weil wir mit dem WDR die größte ARD-Anstalt und mit der RTL-Gruppe die größte private Fernsehfamilie beherbergen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass Film automatisch mit viel Geld verbunden wäre bzw. sein müsse. Wir verfügen zudem über zwei öffentliche Filmhochschulen, KHM und IFS, sowie… Weiterlesen


Die Roten retten das Grüne

Die Kosten der "Historischen Mitte" laufen aus dem Ruder: Statt 135 Mio. Euro sollen der Neubau des Stadtmuseums, des Studienhauses des Römisch-Germanischen Museum und des Kurienhauses der Domkirche nun 183 Mio. Euro kosten. Jörg Kobel, Kulturpolitischer Sprecher der Fraktion, erklärt hierzu: "DIE LINKE ist von Anfang an gegen das Projekt… Weiterlesen


Knut Lennart Scholz

Kulturticket für Studierende und Azubis

„Her mit dem schönen Kulturleben!“ lautet eine der Forderungen aus dem Kommunalwahlprogramm der LINKEN. Der Kampf für mehr soziale Gerechtigkeit im Kulturbetrieb ist wichtig und für den Zusammenhalt einer Stadtgesellschaft unabdingbar. Der Zugang zu Kölner Kulturinstitutionen wie der Philharmonie und der Oper oder der Eintritt in eines der vielen… Weiterlesen


Köln muss sich endlich seiner Kolonialgeschichte stellen!

Am Donnerstag, dem 29. April 2021, trafen sich auf Einladung der Kulturstaatsministerin Monika Grütters Museumsdirektor*innen deutscher Häuser, die Benin-Bronzen in ihrem Bestand haben. Das Kölner Rautenstrauch-Joest Museum besitzt insgesamt 97 Exponate dieser kolonialen Raubkunst aus Nigeria, die jetzt endlich zurückgegeben werden sollen. Oberbü… Weiterlesen


Oper und Schauspiel - eine unendliche (Bau-)Geschichte

Am Dienstag den 26.01. stellte der technische Betriebsleiter der Bühnen und ehemalige Baudezernent Streitberger den derzeitigen öffentlichen Stand der Bauplanungen und der Kostenentwicklung zuerst der Presse und dann der Politik im Kulturausschuss vor. Die reinen Baukosten betragen nach neuer Berechnung beim Eintritt aller Risiken 644 Mio. Euro.… Weiterlesen

Termine AK Kunst, Kultur und Medien

Die aktuellen Termine für den AK Kunst, Kultur und Medien findet ihr hier.

Mitmachen:

Du interessierst Dich für unseren Arbeitskreis? Um die Einladungen zu unseren Terminen zu bekommen, schreibe eine kurze Mail an unseren Fraktionsmitarbeiterin Andrea Kostolnik.

Keine Nachrichten verfügbar.

Linkes Kino Köln: „Was ist linkes Kino?“

Im Arbeitskreis Kunst, Kultur, Medien der LINKEN. Köln hat sich eine AG Linkes Kino gebildet.

Soylent Green - Jahr 2022 ... Die überleben wollen

Die AG Linkes Kino zeigt mehrmals im Jahr Filme und diskutiert über sie mit Fachleuten. Mal geht es um die Inhalte der Filme, mal um die Arbeit der Schauspieler*innen, der Produzent*innen oder der vielen Anderen, die an Dreharbeiten und Post-produktion beteiligt sind.

An unserem dritten Abend zeigen wird den dystopischen Science Fiction Film

Soylent Green
Jahr 2022 … die überleben wollen

Der Film thematisiert mögliche Folgen exzessiver Nutzung endlicher Ressourcen, Umweltverschmutzung und Überbevölkerung.

„Soylent-Green muss als eine Metapher gefasst werden. Es ist das radikale Bild des sich selbst verzehrenden Wahnsinns kapitalistischer Produktionsweise. Die notwendigen Folgen der Verdinglichung von ‚Menschenmaterial‘ bis hin zur Selbst-Vernichtung werden dem Zuschauer eindrücklich vor Augen geführt.“ (Irmela Schneider, 1989)

Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren wir mit Lorenz Gösta Beutin (stellv. Parteivorsitzender DIE LINKE).

Eine Veranstaltung der AG Linkes Kino der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln

Die Veranstaltung ist Teil der
Aktionswoche „Umweltschutz
sozial gestalten!“ der LINKEN. in Köln.

Montag, 19.9.2022, 19:30 Uhr

Filmhaus, Maybachstr. 111

Eintritt:
8 Euro, erm. 4 Euro (nur an der Abendkasse)

Mehr Informationen:
https://filmhaus-koeln.de/

Kontakt:
guenter.bell@stadt-koeln.de

Sprecher AK Kunst, Kultur, Medien

Jörg Kobel

Unsere Vertreter*innen im Ausschuss ...