Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jugendhilfeausschuss

Dr. Carolin Butterwegge

Dr. Carolin Butterwegge (SB)

Franco Clemens (SE)


Jugendbefragung in Köln hat blinde Flecken - Benachteiligte Jugendliche nicht ausreichend repräsentiert

Heute werden im Jugendhilfeausschuss die Ergebnisse der Jugendbefragung 2018 vorgestellt. Das kommentiert Franco Clemens, für DIE LINKE im Jugendhilfeausschuss und ehemaliger Streetworker: „In der Befragung sind benachteiligte Jugendliche unterrepräsentiert. Das sieht man nicht nur an der Beteiligung, sondern auch an den Ergebnissen. Deswegen kann... Weiterlesen


Benachteiligte Stadtteile brauchen mehr Jugendeinrichtungen!

In Köln fehlen Jugendeinrichtungen. Die Verwaltung hat eine Prioritätenliste vorgelegt, in welchen Stadtteilen Jugendeinrichtungen fehlen, und welche Stadtteile zuerst versorgt werden sollten. DIE LINKE ist mit der Prioritätensetzung nicht einverstanden. Die Fraktion hat zum Jugendhilfeausschuss heute dazu einen Antrag vorgelegt. „In der... Weiterlesen


Der schnellere Bau neuer Kitas gelingt nur, wenn nicht am Personal gespart wird!

Rede von Heiner Kockerbeck zur Ratssitzung am 6. Februar 2018 Weiterlesen


Schnellerer Kita-Ausbau ist ohne zusätzliches Personal nicht zu schaffen!

DIE LINKE hält den Ratsantrag zum schnelleren Kita-Ausbau für eine Scheinlösung. Der Antrag von SPD, CDU, Grüne, FDP, BUNT und GUT enthält zwar einige sinnvolle Vorschläge. Die Maßnahmen sind aber mit keinem zusätzlichen Personal hinterlegt. Deshalb stellte DIE LINKE einen Änderungsantrag, die Verwaltung die zusätzlich benötigten Personalressourcen... Weiterlesen


Demokratie will gelernt sein - DIE LINKE macht sich für Partizipation von benachteiligten Jugendlichen stark

Im Jugendhilfeausschuss heute wird ein gemeinsamer Antrag aller demokratischen Fraktionen verabschiedet werden. Der Antrag „Kinderfreundliche Kommune“ (AN 0925/2017) ergänzt das von der Verwaltung vorgelegt Partizipationskonzept. Dr. Carolin Butterwegge, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, freut sich über das Zustandekommen der... Weiterlesen


Kitaplatzmangel beseitigen

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschuss am 9.5.2017 Weiterlesen


Eltern nicht im Stich lassen - Kitaplatzmangel beseitigen DIE LINKE bringt eigene Vorschläge in den Jugendhilfeausschuss ein

Der Kita-Gipfel im Februar dieses Jahres erzielte aus Sicht der LINKEN eher enttäuschende Ergebnisse. Deswegen bringt die Fraktion einen Antrag im Jugendhilfeausschuss am 9. Mai ein, in dem DIE LINKE eigene Vorschläge macht. Damit sollen zügig mehr Plätze geschaffen werden, insbesondere in den Stadtteilen, in denen Mangel herrscht. Dr. Carolin... Weiterlesen


Mehr Streetworker, fragwürdige Konstruktion • Jugendhilfeausschuss wird vor vollendete Tatsachen gestellt

In einer Mitteilung wird dem Jugendhilfeausschuss auf seiner heutigen Sitzung eröffnet, dass es künftig sechs neue Streetworker in Köln, bezahlt vom Jobcenter, geben wird. Gleichzeitig werden dann alle 18 Streetworker in eine Kooperation mit dem Jobcenter eingebunden. Heiner Kockerbeck, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, sieht... Weiterlesen


Heiner Kockerbeck

Ein offenes Jugendzentrum auf dem Clouth-Gelände und neue Räume für den Jugendfilmclub - und nicht das eine gegen das andere ausspielen!

Heiner Kockerbeck, Rede in der Ratssitzung am 20.12.2016 • Top 10.23 "Einrichtung einer Jugendeinrichtung im Clouth-Quartier in Köln-Nippes in Trägerschaft der Jugendzentren gGmbH sowie Zusetzung von Mitteln zur Förderung 1 zusätzlichen Personalstelle für den Kölner Spielewerkstatt e.V. ab 2018" Weiterlesen


Schwarz-Grün-Gelb verhindert Jugendeinrichtung für Alle auf dem Clouth-Gelände

Der Jugendhilfeausschuss hat gestern mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP beschlossen, die geplante Jugendeinrichtung auf dem Clouth-Gelände nicht durch die stadteigene Jugendzentren gGmbH (JugZ) zu betreiben, wie von der Verwaltung vorgeschlagen, sondern das Gebäude dem jfc-Medienzentrum zur Verfügung zu stellen. Die Verwaltung favorisierte... Weiterlesen


Streetworker müssen in sozialen Brennpunkten verankert sein - DIE LINKE will neues Konzept statt „Feuerwehrtruppe“

Auf der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurde der Ausbau der Streetwork in Köln beschlossen. Die bisher sechs Streetworker/innen werden auf 12 Stellen verdoppelt. DIE LINKE begrüßt den Ausbau prinzipiell, hält das in Köln praktizierte Modell allerdings für nicht erfolgversprechend. Ein Änderungsantrag der LINKEN, die... Weiterlesen


Kürzungen zurücknehmen – soziale Projekte verwirklichen ­­– Einnahmen durch Unternehmen, nicht Eltern

Zur Verabschiedung des Doppelhaushalts 2016/17 im Jugendhilfeausschuss heute erklärt Dr. Carolin Butterwegge, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE: „Wir wollen ein handlungsfähiges soziales Köln, also keines, in dem sich privater Reichtum und öffentliche Armut gegenüber stehen, und in dem Stiftungen und private Spender bestimmen,... Weiterlesen


Änderungsantrag zum Haushalt 2016/17 - Wohnen, Soziales, Bildung und Infrastruktur für alle ausbauen!

Am 23. Juni beraten der Jugendhilfeausschuss und der Finanzausschuss über den städtischen Haushalt für 2016 und 2017, am 30. Juni beschließt der Kölner Stadtrat über den Haushalt. DIE LINKE hat einige Kritik an den bisherigen Plänen und will Änderungen durchsetzen: Kürzungen sollen zurückgenommen werden und Gelder für die Bereiche Wohnen, Soziales,... Weiterlesen


Geplanter Kitaausbau deckt den Bedarf nicht - DIE LINKE will Kita-Symposium für passgenaue Handlungsschritte

Eine Elternbefragung vor bereits zwei Jahren hat einen großen Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen ergeben. 52% aller unter Dreijährigen in Köln benötigen einen Betreuungsplatz, für lediglich 40% gibt es überhaupt Plätze. Im Jugendhilfeausschuss wird heute der Beschluss über die weitere Ausbauplanung getroffen. Erst im Kindergartenjahr... Weiterlesen


Schwarz-Grün lässt Eltern für Offenen Ganztag bluten! Deal mit Deine Freunde sichert Mehrheit – DIE LINKE gegen mehr Kita-Elternbeiträge

Die skandalöse Unterfinanzierung des Offenen Ganztags soll mit Geldern aus höheren Kitabeiträgen abgemildert werden. Für die schwarz-grünen Pläne, die Beitragsfreiheit von den letzten 18 auf 12 Monate zu reduzieren, findet sich kurz vor der Abstimmung doch noch eine Mehrheit mit Deine Freunde und dem Freien Wähler. Heiner Kockerbeck,... Weiterlesen


Grundschulen aus benachteiligten Stadtteilen bekommen mehr Geld - DIE LINKE hatte Projekt im städtischen Haushalt durchgesetzt

Gestern wurden im Jugendhilfeausschuss zusätzliche Fördermittel für Offene Ganztagsgrundschulen in Stadtteilen mit erhöhtem Jugendhilfebedarf beschlossen. 49 Grundschulen kommen im laufenden Schuljahr in den Genuss von jeweils 2.140 Euro zusätzlicher Projektmittel. Dieses Geld ist für Förderprojekte und Kurse insbesondere zur Gewaltprävention... Weiterlesen


Kölner Eltern nicht noch stärker belasten - DIE LINKE lehnt eine Erhöhung der Elternbeiträge für Kindertagesbetreuung ab

Auf der Ratssitzung zum Haushalt am kommenden Dienstag stimmt der Rat auch über eine Änderung der Elternbeitragssatzung ab. Künftig sollen Eltern für einen Platz in der Offenen Ganztagsgrundschule, aber auch Eltern von Kindern unter zwei Jahren in der Kita oder bei Tageseltern teilweise deutlich höhere Gebühren zahlen. DIE LINKE wird gegen diese... Weiterlesen


Hanna Parnow

"Wir können dem Haushalt nicht zustimmen, weil wichtige Weichenstellungen unterlassen wurden."

Hans-Dieter Hey

Haushaltsrede in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 15.06.2015 Weiterlesen


Kita-Ausbau nach Bedarf, nicht ins Blaue hinein! - DIE LINKE begrüßt Elternbefragung zur Bedarfsfeststellung

Die Verwaltung kündigte zur heutigen Jugendhilfeausschusssitzung eine Elternbefragung an, mit der der zukünftige Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen für Unter-Dreijährige ermittelt werden soll. Weiterlesen


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de