Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bildung für alle: Mehr Gesamtschulen für Köln!

Der Schulausschuss des Kölner Rates hat am 7.6. einen Antrag von DIE LINKE und SPD beschlossen, dass am Salzburger Weg in Junkersdorf eine neue Gesamtschule entstehen soll. Im von Grünen und CDU dominierten Stadtbezirk Lindenthal gibt es bisher nur eine einzige Gesamtschule.

Heiner Kockerbeck, Fraktionssprecher der Linksfraktion sagt:

„Wieder einmal haben 2021 in den Anmeldungen für das fünfte Schuljahr 695 Kinder keinen Platz an einer Gesamtschule gefunden. Das sind 23,5 Prozent aller dort angemeldeten Kinder. Das regierende Ratsbündnis aus Grünen, CDU und Volt tut nicht genug für diese sozial integrative Schulform, an der jede*r eine Chance bekommt. Im veralteten dreigliedrigen System blieben stattdessen 244 Plätze an Realschulen und 474 Plätze an Hauptschulen frei. Alle an Gymnasien angemeldeten Kinder wurden, wenn auch unter Schwierigkeiten, versorgt. Wir fordern: Vorrangig vor anderen Schulformen müssen mehr Gesamtschulen in Köln entstehen!“

Warum ist DIE LINKE für die Eine Schule für alle? Gesamtschulen dienen der Bildung von Kindern aller Schichten. Studien beweisen, dass sie vielen Kindern aus ärmeren und nicht-akademischen Familien die Chance auf ein Abitur bieten. Und alle beteiligen sich an der Inklusion. Sie sind die Schulen einer demokratischen, solidarischen Gesellschaft.


Basis unserer Arbeit: Das Kommunalwahl-programm 2020