Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Schutz der Gesundheit nicht ohne Diesel-Fahrverbote möglich - Kölner Verkehrswende jetzt!

Am 01.02. stellte die Kölner Verwaltung das aviso-Gutachten vor, das den Kölner Maßnahmenkatalog zur Luftreinhaltung untersucht und seine Wirksamkeit bewertet. Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass die Einhaltung der NO2-Grenzwerte und damit der Schutz der Gesundheit der Kölnerinnen und Kölner nur mit Fahrverboten für Diesel-PKW bzw. der Blauen Plakette erreichbar sein kann.

Michael Weisenstein, Fraktionsgeschäftsführer und Mitglied im Verkehrsausschuss, dazu:
„Die Realitätsverweigerung von CDU, Grünen, FDP und auch der SPD muss endlich ein Ende haben! Zum Schutz der Kölnerinnen und Kölner brauchen wir drastische Einschränkungen bei Diesel-Fahrzeugen.“

An schwerbelasteten Orten wie dem Clevischen Ring werden über Fahrverbote hinaus zusätzliche Maßnahmen notwendig sein, um die Belastung mit Stickstoffdioxid unter die Grenzwerte zu drücken. Nicht im Gutachten untersucht wurde die Einrichtung von Busspuren an schwerbelasteten Orten wie dem Clevischen Ring.

Michael Weisenstein dazu:
„Busspuren senken den PKW-Verkehr, Expressbusse ersetzen ihn direkt durch umweltfreundliche Fortbewegung. Sie sind ein Einstieg in die Kölner Verkehrswende, die wir jetzt beginnen müssen!

Dass die Wirkung von Busspuren nicht untersucht wurde, ist eine große Lücke im Gutachten. Das muss dringend nachgeholt werden!“


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de