Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Römisch-Germanischen Museums

Rede von Gisela Stahlhofen zur Ratssitzung am 19. Dezember 2017

 

Ich mache es ganz kurz. Auch für das Römisch-Germanische-Museum wollen wir, dass es endlich voran geht.

Eine weitere Ausschreibung, um einen geeigneten Generalunternehmer zu finden, ist viel zu aufwendig, wenn überhaupt einer zu finden ist. Sanierungen in einem Bestandsgebäude sind - wie wir seit der Oper wissen - ausgesprochen schwierig. Ein Totalunternehmer scheidet, wie die Synopse zeigt, aus. Die Gebäudewirtschaft hat soweit vorgearbeitet, dass ein Generalunternehmer möglich wäre. Aber warum immer wieder die Privatwirtschaft bedienen?

Wir hätten schon bedeutend weiter sein können, wenn diese unselige Diskussion um General- oder Totalunternehmer nicht aufgekommen wäre. Wir haben mit der erneuten Betriebsgenehmigung zur Offenhaltung des RGMs  mal wieder mehr Glück als Verstand gehabt.

Aegroto, dum anima est, spes est. Für den Kranken besteht Hoffnung, solange er atmet. Die Verwaltung hat ja, wie man in der Beschlussalternative sieht, dazugelernt. Warum soll die Arbeit aus der Vorlage vom 11.07.2017 für die Tonne sein?

Wir, DIE LINKE, werden für diese Beschlussalternative stimmen, und unterstützen die Abweichung zur damaligen Vorlage. Eine losweise Vergabe der Bauleistungen und Planungsarbeiten halten wir für die richtige Herangehensweise.

Die Rede wurde wegen der fortgeschrittenen Zeit nicht mehr gehalten.

 


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de