Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

ÖPNV schnell wieder in Fahrt bringen Doppelplanungen beenden! - Ost-West-Achse oberirdisch ausbauen!

Foto: Berthold Bronisz
KVB, Koeln, Zollstock, Hoeninger Weg

Zur Sitzung des Rates am 15.6. beantragt die Fraktion DIE LINKE, einen oberirdischen Ausbau der Stadtbahn auf der Ost-West-Achse in Angriff zu nehmen. Die Planung eines Tunnels auf der Strecke soll beendet werden.

Michael Weisenstein, Fraktionsgeschäftsführer und für DIE LINKE im Verkehrsausschuss, dazu:
„Der ÖPNV ist während der Corona-Pandemie in eine schwere Krise geraten. Wir wollen ihn schnell wieder in Fahrt bringen. Dafür muss die Infrastruktur zügig und gut ausgebaut werden.“

Eine schnelle Umsetzung von ÖPNV-Maßnahmen ist mit einem Tunnelbau auf der Ost-West-Achse nicht verträglich. Dessen Bauzeit wäre erheblich länger als eine oberirdische Ertüchtigung der Strecke. Darüber hinaus bindet er in erheblichem Umfang Fachpersonal und Finanzmittel und verzögert so viele andere, dringend notwendige Baumaßnahmen im ÖPNV.

Michael Weisenstein dazu:
„Köln hat über Jahrzehnte seine ÖPNV-Infrastruktur vernachlässigt und kaum ausgebaut. Eine Erweiterung des Netzes ist dringend nötig und darf nicht durch einen unsinnigen Ost-West-Tunnel blockiert werden!“

Michael Weisenstein zu den politischen Umständen des Ratsantrages:
„Der Beschluss von aufwändigen Doppelplanungen eines Tunnels und eines oberirdischen Ausbaus hatte keinen sachlichen Grund. Er diente nur dazu, das zerstrittene schwarz-grüne Bündnis vor der Explosion zu bewahren. Jetzt sind wir kurz vor der Kommunalwahl, in der die Karten neu gemischt und neue Bündnisse möglich werden. Das könnte eine Gelegenheit für eine sachorientierte Entscheidung sein.“


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de