Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Öffentliche Bekanntmachungen müssen auch ohne Internet zugänglich sein - DIE LINKE will digitale Bereitstellung ergänzen

Auf der heutigen Ratssitzung soll eine Änderung der Hauptsatzung verabschiedet werden. Die öffentlichen Bekanntmachungen im Amtsblatt sollen künftig nur noch im Internet erscheinen. So sollen Geld für den Druck und Papier gespart werden.

Dazu erklärt Güldane Tokyürek, Ratsfrau der Fraktion DIE LINKE:

„Die scheinbar kleine Änderung hat es in sich. Denn sie schließt viele Menschen aus, die keinen Internetzugang haben oder diese Technik nicht beherrschen. Das betrifft insbesondere eine Gruppe von Senioren. Doch viele von ihnen verfolgen aufmerksam, was in der Stadt passiert.“

DIE LINKE hat dazu einen Änderungsantrag gestellt. Güldane Tokyürek weiß Abhilfe:

„Künftig sollen die Bürgerämter einen Ausdruck des Amtsblatts als Kopiervorlage bereithalten. So können sich auch Menschen informieren, die sich nicht im Internet bewegen können. Das ist unkompliziert und unaufwendig. Und trotzdem spart die Stadt Geld für den Druck und schont die Umwelt.“

Güldane Tokyürek resümiert:

„Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten. Das ist auch gut so. Gleichzeitig müssen wir für eine Übergangszeit alle mitnehmen, die aufgrund ihres Alters oder anderer Gründe diese Technik nicht mehr lernen. Hier müssen wir uns um unkomplizierte und pragmatische Lösungen bemühen.“


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de