Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MP Laschet und OB Reker sollten ihren Olympia-Termin am Freitag canceln

Aus der Olympia-Bewerbung Rhein-Ruhr für 2032 wird nichts. Das IOC tritt ausschließlich mit dem australischen Bewerber Brisbane in den weiteren Bewerbungsprozess. Damit hat die Bewerbung von Rhein-Ruhr kaum noch eine Chance. Am Freitag wollte sich Ministerpräsident Laschet u.a. mit Oberbürgermeisterin Reker und anderen Bürgermeistern aus Rhein-Ruhr treffen, um zu beraten, ob sie im nächsten Jahr eine Bürgerbefragung zu Olympia 2032 durchführen wollen.

Güldane Tokyürek, Sprecherin der Ratsfraktion:

Wir fordern nunmehr das endgültige Aus für die Olympia-Bewerbung 2032. Bereits hohe Summen sind in die kostenintensive Bewerbung geflossen. Damit muss jetzt Schluss sein! DIE LINKE hat von Anfang an eine Olympia-Bewerbung abgelehnt.

Vor einigen Jahren hatte die Stadt Hamburg weit über 15 Mio. Euro nur für die gescheiterte Bewerbung ausgegeben. Daran sollte Oberbürgermeisterin Reker denken.“

Ratsmitglied Jörg Detjen:

Eines kann man aus der Diskussion mitnehmen. NRW und insbesondere Köln brauchen bessere, moderne Sportanlagen. Wir finden den Vorschlag von Sportdezernent Voigtsberger, eine Multifunktionshalle im Rechtsrheinischen zu bauen, total spannend. Das ist ein Thema, mit dem Oberbürgermeisterin Reker die NRW-Landesregierung konfrontieren sollte.

Es sollten ja alte Sportanlagen ertüchtigt und neue gebaut werden.“


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de