Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kölner Polizei: Rassistische Kontrollen am Hauptbahnhof

Am 4. Juni hat die Kölner Polizei zehn Personen am Kölner Hauptbahnhof kontrolliert, weil die Personen mit traditioneller Gebetskleidung auffielen. Die Betroffenen wurden zu Boden geworfen, die Hände hinter den Rücken gefesselt.

Dazu erklärt der Fraktionssprecher Jörg Detjen:

„Ein völlig überzogenes und unverhältnismäßiges Eingreifen der Polizei. Wenn es Vorurteile bei der Polizei gibt, hilft auch die beste Videoüberwachung nicht. Mit einem kurzen persönlichen Gespräch eines Polizisten vor Ort hätte man den Vorfall aufklären können.“

Jörg Detjen weiter:

„Es ist doch ganz normal, dass sich an religiösen Feiertagen gläubige Menschen besonders kleiden. So auch diesmal am Tag des Zuckerfestes. Eigentlich müsste das der Polizei doch bekannt sein und in deren Terminkalender stehen.“

Der Vertreter der LINKEN im Kölner Polizeibeirat wird das auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Polizeibeirates setzen.
Der Tweet der Polizei lautete:
„Wir kontrollieren verdächtige Männer in weißen Gewändern …“

Jörg Detjen:

„Wir wollen unter anderem wissen, welchen Verdacht weiße Kleider und eilige Schritte auslösen sollen. So wie dieser Vorfall gehandhabt wurde, muss man ernsthaft über racial profiling diskutieren. Das sind rassistische Kontrollen, die sich außerhalb des Rechtsstaates bewegen.“


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de