Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jetzt öffentliche Toiletten am Wiener Platz aufstellen

Die öffentliche Toilette im Bezirksrathaus Mülheim am Wiener Platz ist wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Auch Cafés und Gaststätten sind geschlossen.

Der zentrale Platz Mülheims wird täglich von ca. 70.000 Menschen begangen, darunter auch zahlreiche Obdachlose.

Die Bezirksvertretung Mülheim hat Anfang Dezember 2020 die sofortige Aufstellung eines Toilettenwagens am Wiener Platz beschlossen. Geschehen ist seitdem nichts. In der Verwaltung schiebt man sich die Verantwortung gegenseitig zu.

Die Folge: Die Menschen gehen in den nahegelegenen Stadtgarten hinter die Büsche, um ihre Notdurft zu verrichten.

Das ist keine Lösung. Es besteht dringender Handlungsbedarf!

Am vergangenen Samstag habe Mülheimer Initiativen und Parteien auf einer Kundgebung auf diesen Skandal hingewiesen. Sie fordern, den Beschluss der Bezirksvertretung unverzüglich umzusetzen.

Hierzu nimmt Heiner Kockerbeck, Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, Stellung:

„Wenn in der Verwaltung die Verantwortung für die Aufstellung eines Toilettenwagens hin- und hergeschoben wird, muss die Oberbürgermeisterin entscheiden. Es ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, ob die Stadt für die Menschen, insbesondere für die Obdachlosen, am Wiener Platz eine so elementare Infrastruktur bereitstellt.“

Beate Hane-Knoll, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim, ergänzt:

"Ich bin empört, dass die Verwaltung keinen Toilettenwagen als Zwischenlösung auf den Wiener Platz stellt. Mit der Kundgebung hat auch die Zivilgesellschaft Mülheims klargestellt, dass sie die desolate Situation nicht hinnimmt."


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de