Zum Hauptinhalt springen

Ausweis-Automat: Eine richtig gute Idee!

Ratsrede von Güldane Tokyürek zur Ratssitzung am 17. März 2022

Wir finden, hier hat die SPD eine richtig gute Idee gehabt. Sie geht in genau die richtige Richtung, in die Verwaltung sich notwendigerweise entwickeln wird, und sich in Köln auch schon entwickelt, nämlich mehr Service und mehr Bürgernähe.

Wir alle kennen den Stress, wenn wir im Alltag zwischen Job und Familienpflichten auch noch zu den Öffnungszeiten der Verwaltung Papiere besorgen müssen. Denn die Öffnungszeiten der Verwaltung sind oft nicht sehr Arbeitnehmer*innenfreundlich. Von diesem Stress bei der Abholung kann ein solches Terminal befreien.

Trotzdem wird es auch weiterhin die Möglichkeit geben müssen, seine Papiere bei Mitarbeiter*innen abzuholen. Denn man braucht ein gültiges Dokument, Ausweis oder Reisepass, um das andere verlängern zu können. Hat man beides verloren, funktioniert die Abholung am Automaten nicht. Das wissen wir aus Grevenbroich, wo seit Februar dieses Jahres ein solcher Automat in Betrieb ist.

Von dort wissen wir auch, dass ein solcher Automat mit Lizenzen ca. 40.000 Euro kostet. Für 80.000 Euro könnten eineinhalb Stellen für ein Jahr geschaffen werden. Das ist nicht wenig Geld, doch wir glauben, dass es sich rechnet. 

Letztlich wird den überlasteten Mitarbeiter*innen in den Meldestellen etwas mehr Zeit bleiben, um sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern: Beratung und Hilfestellung bei den Schritten vor Ausstellung des Ausweisdokuments. Hier möchten und müssen einige Menschen stärker unterstützt werden. Dafür würden dann mehr Kapazitäten frei.

Das würde gerade bei Situationen wie im vergangenen Sommer für Entlastung sorgen, als viele Menschen ihren Reisepass verlängern wollten und Angst haben mussten, nicht mehr rechtzeitig an einen Termin zu kommen.

 

Basis unserer Arbeit: Das Kommunalwahl-programm 2020

Hans Günter Bell