Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ausschuss Kunst und Kultur

Gisela Stahlhofen
Sebastian Tautkus

Dulden statt eskalieren

„Mit Bestürzung haben wir heute erfahren, was Oberbürgermeisterin Reker unter „zeitnah“ versteht“, reagiert Gisela Stahlhofen darauf, dass das Mahnmal zum Genozid am Armenischen Volk heute Morgen unter Polizeischutz vom Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung entfernt werden sollte. Auch wenn das Mahnmal ohne Genehmigung aufgestellt wurde, so hätte... Weiterlesen


Bühnenwerkstätten nicht mieten - Eigenbau an den Hallen Kalk ist möglich

Rede von Gisela Stahlhofen am 19. Dezember 2017 Weiterlesen


Sanierung des Römisch-Germanischen Museums

Rede von Gisela Stahlhofen zur Ratssitzung am 19. Dezember 2017 Weiterlesen


Heinrich Böll im Stadtbild sichtbar machen

Rede von Gisela Stahlhofen zur Ratssitzung am 19. Dezember 2017 Weiterlesen


Bibliotheksausweis für jede Schultüte ist ein voller Erfolg

Der von der Fraktion DIE LINKE bereits für 2015 geforderte, aber durch die Ratsmehrheit erst ab 2016 beschlossene Bibliotheksausweis für jede Schultüte ist laut Mitteilung  in der morgigen Sitzung des Ausschuss Kunst und Kultur, „ein voller Erfolg“. Die kulturpolitische Sprecherin, Gisela Stahlhofen dazu erfreut: „Bei Kindern lässt sich die... Weiterlesen


Erweiterungsbau Wallraf-Richartz Museum: Kein neues Großprojekt!

R-mediabase

Rede von Gisela Stahlhofen zur Ratssitzung am 11.7.2017 Weiterlesen


Ein eindeutiges Ja zur Sanierung des Römisch-Germanischen Museums

R-mediabase

Rede von Gisela Stahlhofen zur Ratssitzung am 11.7.2017 Weiterlesen


Gisela Stahlhofen

Werkstätten der Bühnen

Rede zur Ratssitzung am 4.4.2017 Weiterlesen


LINKE verschafft Hallen Kalk eine Chance Verwaltung meldet Hallen bei Förderprogrammen an, auf welche DIE LINKE hinwies

R-mediabase

In einer der letzten Sitzungen des Ausschusses Kunst und Kultur wies DIE LINKE in Form einer mündlichen Anfrage auf Förderprogramme hin. In der Sitzung am 01.12. teilte die Verwaltung mit, dass sie das Projekt Hallen Kalk sowohl beim Bundesprogramm „Sanierung Sport, Jugend und Kultureinrichtungen“ als auch über das... Weiterlesen


Sebastian Tautkus

Eigentum ist Diebstahl!

Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) freut sich über eine neu gestiftete Tapisserie aus dem 17. Jahrhundert. Die Fraktion DIE LINKE freut sich über das biblische Sujet, das auf diesem Wandteppich dargestellt ist: die Bestrafung von Hananias und Saphira. Denn dieser Teil der Apostelgeschichte (5, 1-11) ist ein vehementes Plädoyer für die... Weiterlesen


Sanierung der Stadtbibliothek zügig umsetzen!

Es zeichnet sich ab, dass die Sanierung der Stadtbibliothek von einer breiten Mehrheit der Ratsfraktionen unterstützt wird. Gisela Stahlhofen, für DIE LINKE im Kulturausschuss und im Kölner Rat: "Eine Sanierung der Zentrale am Josef-Haubrich-Hof ist die beste Lösung für die Stadtbibliothek. Die Bibliothek hat mit ihrer Nähe zum Neumarkt einen... Weiterlesen


Bibliotheksausweis in die Schultüte - DIE LINKE fordert flächendeckende Leseförderung für Kölner i-Dötzchen

R-mediabase

Bei Kindern lässt sich die Begeisterung für das Lesen nur wecken, wenn sie Zugang zu möglichst vielen spannenden, lustigen und interessanten Büchern haben. Darum gehört in jede Schultüte ein Bibliotheksausweis. Davon ist DIE LINKE im Kölner Rat überzeugt und beantragt nun im Kulturausschuss, allen Erstklässlerinnen und Erstklässlern zum Schulstart... Weiterlesen


Sebastian Tautkus

Echte Verbesserungen für die freie Kulturszene

„Mehr Kultur – weniger Bürokratie“: So beschreibt der Newsletter der SPD-Ratsfraktion den Effekt, den der Antrag der LINKEN für die Freie Szene in Köln haben wird. Denn der Antrag, auf den SPD und Grüne mit einem Ergänzungsantrag aufgesprungen sind, sieht vor, die komplizierten Finanzierungsinstrumente, die bislang in der Kulturförderung eingesetzt... Weiterlesen


Zu hoher Ansatz für das Historische Archiv: LINKE findet Millionen im Kulturetat

Im Haushalt 2014 des Kulturdezernates sind mehrere Millionen Euro ohne Verwendung eingestellt. Das ergab eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE zum Kulturausschuss am 04.12.2014. Weiterlesen


Sebastian Tautkus

Theatersterben vorprogrammiert

Noch am 1. Juni 2014 bekannte sich SPD-Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes im KulturForum-Gespräch mit Kulturamtsleiterin Barbara Foerster zu der Notwendigkeit, die Förderung der freien Theaterszene durch Fortschreibung des sog. Feuerwehrtopfes zu sichern. Aus diesem Topf erhielten verschiedene Bühnen und Gruppen seit 2012 jährlich 200.000 Euro.... Weiterlesen


Sebastian Tautkus

Zweck-WG auf dem Roncalli-Platz?

Die Neugestaltung der südlichen Domumgebung wird nicht so heiß gegessen, wie sie in der Presse hochgekocht wird. Denn das letzte Wort hat wie so oft die katholische Kirche, die als notorische Großgrundbesitzerin ihren Daumen auch auf dem Teil der Domplatte hat, dessen Bebauung aktuell diskutiert wird. Weiterlesen


Endlich klares Bekenntnis zur Zukunft der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) an einem Standort!

Auf der Ratssitzung gestern wurde auf Antrag von LINKEN, SPD und Grüne beschlossen, die Bestände der jetzt an fünf Standorten verteilten Kunst- und Museumsbibliothek an einem Ort zusammenzuführen. Das fertige Konzept soll spätestens im Sommer 2015 vorliegen, über die laufenden Fortschritte wird regelmäßig im Unterausschuss Kulturbauten berichtet.... Weiterlesen


Gisela Stahlhofen

Mehrkosten des Museum Ludwig

Ich schließe mich hier auch dem Motto „Alle Jahre wieder“ an. Überplanmäßige Aufwendungen für das Museum Ludwig kommt wie Weihnachten oder der 11.11. alle Jahre wieder. Am 11.11. konnten wir erstaunt hinter unseren Pappnasen der Presse entnehmen, dass das Museum Ludwig mal wieder Geld braucht. Wer nicht? Was das Ludwig aber auch braucht ist ein... Weiterlesen


Sebastian Tautkus

Burn, Hollywood, burn! DIE LINKE fordert mehr Geld für die Kölner Filmkultur

Kürzungen in der öffentlichen Kulturförderung sind immer unappetitlich und reizen zu Widerstand. So erlangen während der letzten Wochen auch deutsche Filmschaffende mit ihren lauten Klagen gegen Mittelstreichungen bei der Filmstiftung NRW große Publizität. Doch die Empörung greift zu kurz. Denn auch eine großzügigere Ausstattung der... Weiterlesen


Kostensteigerungen bei der Sanierung der Bühnen - DIE LINKE fordert Überprüfung des Projektmanagements

Bei der Sanierung der Bühnen am Offenbachplatz werden Mehrkosten von wenigstens 22 Mio. Euro erwartet. Diese Kosten kommen zu dem bereits ausgeschöpften Puffer von 21 Mio. Euro für „Unvorhergesehenes“ dazu. Gisela Stahlhofen, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Mitglied im Kulturausschuss, hierzu:„Dem Rat war zugesichert worden, dass der... Weiterlesen


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de