Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

AK Jugend und Schule

Der AK Jugend und Schule entwickelt Politik für Kinder und Jugendliche und beschäftigt sich mit der kommunalen Bildungspolitik. Er betreut den Ausschuss für Schule und Weiterbildung und den Jugendhilfeausschuss.

Unsere letzten Initiativen:


Antrag im Schulausschuss - Zweite Nippeser Gesamtschule gründen

Schule Symbolbild
Kirche, Koeln, Muengersdorf, St. Vitalis, Alter Militaerring, Schule

Der Ausschuss für Schule und Weiterbildung wird sich heute mit einem Dringlichkeitsantrag zur Schulsituation im Stadtbezirk Nippes befassen. DIE LINKE, die SPD und die Gruppe BUNT stellen den Antrag, dass die Schulverwaltung ihren bisherigen Plan weiter verfolgt, in der Schmiedegasse im Stadtteil Weidenpesch eine Gesamtschule zu gründen. In den... Weiterlesen


Elternwünsche nach mehr Gesamtschulen nicht beiseiteschieben!

Schule Symbolbild
Kirche, Koeln, Muengersdorf, St. Vitalis, Alter Militaerring, Schule

Der Schulbedarfsplan von 2016 sieht für den Stadtbezirk Nippes eine neue weiterführende Schule in der Schmiedegasse in Form einer Gesamtschule vor. In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung scheiterte ein Antrag der CDU, dort ein Gymnasium zu bauen. Stattdessen beschloss die Bezirksversammlung, dass der Bedarf an Gymnasial- und... Weiterlesen


Der schnellere Bau neuer Kitas gelingt nur, wenn nicht am Personal gespart wird!

Rede von Heiner Kockerbeck zur Ratssitzung am 6. Februar 2018 Weiterlesen


Schnellerer Kita-Ausbau ist ohne zusätzliches Personal nicht zu schaffen!

DIE LINKE hält den Ratsantrag zum schnelleren Kita-Ausbau für eine Scheinlösung. Der Antrag von SPD, CDU, Grüne, FDP, BUNT und GUT enthält zwar einige sinnvolle Vorschläge. Die Maßnahmen sind aber mit keinem zusätzlichen Personal hinterlegt. Deshalb stellte DIE LINKE einen Änderungsantrag, die Verwaltung die zusätzlich benötigten Personalressourcen... Weiterlesen


Schulsanierung durch private Investoren rechnet sich nicht – Köln braucht eine gute Gebäudewirtschaft!

Schule Symbolbild
Kirche, Koeln, Muengersdorf, St. Vitalis, Alter Militaerring, Schule

In der Sitzung des Schulausschusses gestern wurde die Sanierung und Erweiterung von drei Schulen durch einen privaten Investor beschlossen. Dieses dreistellige Millionengeschäft in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) lehnt DIE LINKE vehement ab. Heiner Kockerbeck, bildungspolitischer Sprecher der LINKEN und Mitglied im Schulausschuss, hält das... Weiterlesen


Demokratie will gelernt sein - DIE LINKE macht sich für Partizipation von benachteiligten Jugendlichen stark

Im Jugendhilfeausschuss heute wird ein gemeinsamer Antrag aller demokratischen Fraktionen verabschiedet werden. Der Antrag „Kinderfreundliche Kommune“ (AN 0925/2017) ergänzt das von der Verwaltung vorgelegt Partizipationskonzept. Dr. Carolin Butterwegge, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, freut sich über das Zustandekommen der... Weiterlesen


Kitaplatzmangel beseitigen

Foto: Gerhard Wellmann / pixelio.de

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschuss am 9.5.2017 Weiterlesen


Eltern nicht im Stich lassen - Kitaplatzmangel beseitigen DIE LINKE bringt eigene Vorschläge in den Jugendhilfeausschuss ein

Der Kita-Gipfel im Februar dieses Jahres erzielte aus Sicht der LINKEN eher enttäuschende Ergebnisse. Deswegen bringt die Fraktion einen Antrag im Jugendhilfeausschuss am 9. Mai ein, in dem DIE LINKE eigene Vorschläge macht. Damit sollen zügig mehr Plätze geschaffen werden, insbesondere in den Stadtteilen, in denen Mangel herrscht. Dr. Carolin... Weiterlesen


Heiner Kockerbeck

Generalunternehmer im Schulbau vermeiden - Gebäudewirtschaft nicht ausgliedern!

Rede zur Ratssitzung am 4.4.2017 Weiterlesen


Mehr Streetworker, fragwürdige Konstruktion • Jugendhilfeausschuss wird vor vollendete Tatsachen gestellt

In einer Mitteilung wird dem Jugendhilfeausschuss auf seiner heutigen Sitzung eröffnet, dass es künftig sechs neue Streetworker in Köln, bezahlt vom Jobcenter, geben wird. Gleichzeitig werden dann alle 18 Streetworker in eine Kooperation mit dem Jobcenter eingebunden. Heiner Kockerbeck, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, sieht... Weiterlesen


Offene Linksfraktion

DIE LINKE im Kölner Rat lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft sich der Mittwochskreis im Rathaus - Spanischer Bau, Rathausplatz 1, Raum B26. Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen mit allen Interessierten zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren.

Im Fraktionsstatut ist die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Mittwochskreises geregelt.

ANSPRECH-PARTNER*INNEN

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Linksfraktion

Andrea Kostolnik

Verantwortlich für die Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/ Vergabe/ Internationales (AVR), Gesundheit, Jugendhilfe, Schule und Weiterbildung, Soziales und Senioren,  Wahlprüfung.

+49 (0)221 221-27842
andrea.kostolnik@stadt-koeln.de

 

HP Fischer

Verantwortlich für die Ausschüsse Anregungen und Beschwerden, Hauptausschuss, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt und Grün sowie für die Bezirksvertretungen I bis IX.

+49 (0)221 221-27844
heinzpeter.fischer@stadt-koeln.de

 

Wilfried Kossen

Verantwortlich für die Ausschüsse Bauen, Finanzen, Liegenschaften, Rechnungsprüfung, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft.

+49 (0)221 221-27840
wilfried.kossen@stadt-koeln.de